9. Spieltag: SG Nusbaum – DJK Watzerath

Mit einer kurzen Verspätung starteten wir am Samstagnachmittag um 16:20 Uhr in das Spiel. Das Ziel war klar: 3 Punkte mitnehmen und ein gutes Spiel zeigen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kassierten wir auf Grund eines schlechten Stellungsspiels ein Gegentor. Im Verlauf der ersten Halbzeit fand die Mannschaft immer mehr ins Spiel. Es wurden viele Chancen erspielt, doch das Glück war nicht auf unserer Seite. Trotz 4 Lattentreffern gelang es uns nicht ein Tor zu erzielen. So gings mit 1:0 für Nusbaum in die Halbzeit.
Erholt und motiviert das Spiel zu drehen, starteten wir in die zweite Halbzeit.
Jedoch auch zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde nur Aluminium getroffen und die Hoffnung auf ein Tor schwant. Doch dann gelang es Ina endlich den Ball ins Tor zu schieben. Das Tor ließ uns neuen Mut schöpfen und war wie ein Knotenlöser für das bis dahin verkorkste Spiel. Kurze Zeit später erzielte Kathrin das 1:2 für uns. Danach spielte die Mannschaft befreit auf und es gelang Ina auch noch auf 1:3 zu erhöhen. Es wurden dann auch schöne Kombinationen und Spielzüge schichtbar. Kathrin erzielte dann noch das Vierte Tor. Nusbaum gelang es dann doch noch ein Tor zu erzielen. Allerdings hatten sie dann letztendlich keine Chance mehr. Das Spiel endete 2:4 für uns.
Am Samstag den 03.11.18 geht es für uns zu Hause weiter gegen den FC Bitburg II. Wir hoffen auf eure Unterstützung! (VL)

8. Spieltag: DJK Watzerath – SG Monzelfeld

Nachdem wir am letzten Spieltag unsere Negativserie beenden konnten, wollten wir an diesem Spieltag gegen dem momentanen Tabellenvorletzen der Bezirksliga West nachlegen.
Da der ein oder andere Stammspieler fehlte, hatten wir uns fest vorgenommen, mit viel Druck und Ehrgeiz ins Spiel zu starten. Wir wollten früh stören und den Gegner nicht zum Zuge kommen lassen. Das Vorgenommene konnten wie sehr gut in die Tat umsetzen: der Gegner wurde früh in die eigene Hälfte gezwungen. In der 19. Minute war es dann Maike, die einen Zuckerpass von Maria allein vor der Torfrau verwandelte. Weiter übten wir Druck aus. Durch ein Schüsschen von Maria erhöhten wir dann auf 2:0 und kurze Zeit später verwandelte Ina das nächste Tor. So gingen wir mit einer 3:0 Führung in die Pause.
Nun hieß es die Konzentration hochzuhalten, die Zweikämpfe weiter zu gewinnen und einfach für 3 Punkte zu kämpfen, da der Gegner zu keiner Zeit die Hoffnung verloren hat. Letztendlich war es Andrea, nach einer Vorlage von Ina, die den Sack komplett zuschnürte.
Überglücklich waren wir nach den 90 Minuten, die spielerisch gut anzusehen waren, die 3 Punkte zu Hause halten zu können.
Jetzt heißt es den Blick auf nächsten Wochenende zu richten, wo Nusbaum als nächster Gegner ansteht. (KH)